Die Bayerische Alm
Impressionen
Aktuelles
Wissenswertes
Ort der Kraft
Historie
Hotel Preise/Arrangements
Restaurant Bayerische Alm
Almwirtsgarten
Online Reservation
Gutscheine
AlmMarkt & mehr
Hochzeit special
Locations & Catering
Rad, Motorrad & Wandern
Events & Incentives
Tagung & Meeting
Bus eintägig
Bus mehrtägig
Leistungssport
AGBs & Ideen
Straße der Residenzen
Beruf & Karriere
Kontakt
Anfahrt
Impressum
     
 

Piano Dinner



Für Verliebte genauso wie für Singles ein Klasse Ereignis  -  jeden 14. im Monat gibt es das Piano Dinner.

Die Pianomusik der Pianistin lebt von selbstarrangierten Evergreens & Medleys von Balladen. Ein bunter, romantisch-musikalischer Blumenstrauß mit Wiener Walzer, Tango, Jazz und anderes mehr.

Die junge Almwirtin am Piano war als Flugbegleiterin weltweit unterwegs und an unzähligen Pianos der Hotels, Bars & Lounges ein gerngesehener Gast. Ihre musikalische Fantasie wird auch Sie verzaubern.

Piano Dinner
3 gängiges Menü 
incl. Live Pianomusik p.P. 29,-

Reservierung erwünscht. Bitte buchen Sie hier...


Wir sind im Bayern-Feinschmecker vertreten


Wir sind auch da drin:
DER FEINSCHMECKER
Bookazine Nr.31: Bayern kulinarisch  
Eine kulinarische Rundreise durch das wunderschöne Bayern! Mit 450 Adressen: Hotels, Restaurants, Gasthäuser, Biergärten, Weingüter und ausgesuchte Delikatessenhändler


20 Jahre AlmMarkt



Auf dem Bild von links die Reisingers mit den Beschickern des Bauernmarktes.  Henriette Auer wurde mit einem Blumenstrauß von Landrat Erwin Schneider für ihre ununterbrochenen 20 Jahre als AlmMarkt-Beschickerin geehrt. Für Georg Reisinger fand er anerkennende Worte seiner Pionierarbeit der Darstellung von Regionalität und Saisonalität.

Almwirt Georg Reisinger hat den Bauernmarkt auf den Tag genau vor 20 Jahren, am 26. April 1994, gegründet.

Seit 20 Jahren zieht der AlmMarkt jeden zweiten Samstag von 9.30 bis 11.30 auf das Gelände der Bayerischen Alm in Burghausen. Regionale Direktvermarkter von"drent und herent"  tragen die Produkte ihrer Hände Arbeit zu Markte. Der Verbraucher kann die Ware prüfen und mit dem Erzeuger über die Lebensmittel und ihre Herstellung sprechen. Durch diesen direkten Kontakt zwischen Selbsterzeuger und Verbraucher wird die Wertigkeit der „Lebensmittel“Wort-wörtlich nahegebracht. Die selbsterzeugenden Landwirte kommen seitdem gerne zum AlmMarkt, dem kleinen, aber feinen Bauernmarkt an der Bayerischen Alm: Im Winter auf die teilüberdachte Burgterrasse und im Sommer auf dem Almstadl-Parkplatz. Sie kommen aus dem oberbayerischen Umland und seit dem EU-Beitritt Österreichs im Januar 1995 sind auch Beschicker des Braunauer Bauernmarktes aus Oberösterreich dabei.

Für Georg Reisinger ist der AlmMarkt weit mehr als nur eine weitere Veranstaltung, die er organisiert: Den Circus Krone hat er 1992 erstmals nach Burghausen gebracht, seine Kunsthandwerkermärkte Nachtmarkt und Terrassenmarkt haben mehr als 20 Jahre lang viele Menschen begeistert. Beim AlmMarkt wird der Spruch „nicht alles zu jeder Zeit“ erlebbar gemacht, z.B. wenn dem Obermeier Ludwig die Kartoffeln „ausgehen“. Georg Reisinger will gute Lebensmittel präsentieren und konkret Regionalität und Saisonalität für die Marktbesucher veranschaulichen.

Im Restaurant Bayerische Alm werden gute Lebensmittel veredelt. Die Küche gestattet sich gelegentlich Ausflüge ins Mediterrane. Zu empfehlen sind die in Butter gebratene Unterhadermarker Forelle oder der Schweinekrustenbraten in seinem Saft mit Speck-Kraut-Salat und Knödeln“.

Das Sortiment am AlmMarkt: Alles vom Schwein, Schinken, Geräuchertes, Wurst, Schaf- und Lammprodukte ausa rtgerechter Tierhaltung, Hausbrände, Rohwolle und gesponnene Wolle, Kartoffeln*, Gestricktes aus Schafwolle, Eier aus Freilandhaltung, Butter, Frischkäse mit Kräuter, Blechkuchen, Traditionsgebäck*, Festtagstorten°, Fettgebäck, Eine-Welt-Produkte, Honig, Kerzen, Met, Saft und Most ausverschiedenen Obstsorten, Obst und Gemüse*,  Liköre,  Sirup, Marmeladen, Brotaufstrich, Pralinen*, Nudeln, Leinentaschen und Teppiche°, Floristik*, Geschenkkörbe 

°*nachSaison   |   °nach Wunsch/Maß 


Alpen-Kulinarik - wir sind dabei!

Die Alpen-Kulinarik Restaurants und Gasthöfe in Oberbayern arbeiten mit den einzigartigen, in der alpinen Kulturlandschaft hervorgebrachten Produkten und servieren Ihnen lokal typische Gerichte.
Lassen Sie sich verwöhnen und überzeugen von der Qualität unserer heimischen Produzenten und der Natürlichkeit der Gerichte, die für Sie im Einklang mit den Jahreszeiten daraus entwickelt werden.


Geocashing und BiGADo Bayerische Alm

Auch an der Bayerischen Alm gibt's eine BiGaDo, eine Biergartendose. Wer kennt das nicht - vor, nach und während dem Cachen plagt einem der Hunger und der Durst. Gut wenn es an einer Dose eine prächtige Terrasse und einen zünftigen Biergarten gibt. Aber zum Glück bekommt man auch in der kühlen Jahreszeit eine "gscheide" Brotzeit. Sie werden immer ein Platzl finden.

Ein Blick auf, hinter, unter die Karte lohnt immer. Zum öffnen der Dose ist keine Gewalt erforderlich! Um den anderen Cachern den Spaß nicht zu verderben bitte keine Bilder von der Dose einstellen.


Burghauser Hoch-Zeiten

Jetzt ist Planungszeit für Ihre Hochzeit. Viele Details über zahlreiche Lokalitäten bzw. locations in und um Burghausen erfahren Sie z.B.

www.BayerischeAlm.de

www.Duernitz.de

www.BurghauerHochzeit.de



Die längste Burg der Welt® liegt vis-à-vis dem Landhotel Reisingers Bayerische Alm
und wenn Sie Glück haben, finden Sie hier das Ende des Regenbogens.

Frischküche - mit vielen Kräutern garniert - schonende Zubereitung, hohe Qualität der Speisen, liebevolle Details, ein freundliches Lächeln. Feierlichkeiten genießen Sie im Almstadl .

Events konzipieren und begleiten wir im mittelalterlichen Ambiente  der Burg zu Burghausen, z.B. in der Dürnitz.

Die große Sonnenuhr ist ein Ort der Kraft mehr



"Beim Reisinger spürt man auf Schritt und Tritt den nimmermüden Einsatz der Wirtsleute für das Wohlbefinden ihrer Gäste", schreibt das Gourmet-Magazin "Der Feinschmecker". 
Geführt wird die Bayerische Alm leidenschaftlich und mit viel Liebe zum Detail von Georg Reisinger und seiner Frau Katrin.

Georg Reisinger, Wassermann, schaut gerne über den gastronomischen Tellerrand hinaus (über 30 Kunsthandwerkermärkte organisiert, AlmMarkt seit 1994, 4x Circus Krone auf dem Hotelgelände, Guinness-Weltrekord "Die längste Burg", Straße der Residenzen® etc.).
Am meisten ärgern ihn der latente Hang unsouveräner Zeitgenossen zur Ehrverletzung.

Georg Reisinger hat in vierter Generation den Betrieb im Januar 2012 von seiner Mutter Martha übernommen.
Als sie 1960 auf die Bayerische Alm kam, ist die letzte Kuh gegangen  ;-)) 
Als begeisterte Köchin hat sie engagiert in einer behelfsmäßigen Küche den Grundstein des guten Rufs der Küche gesetzt und das Restaurant aufgebaut. 1967 wurde die Bayerische Alm zum Hotel erweitert. 1975 kam der Almstadl hinzu.


Viele fleissige Hände der Bayerische Alm umsorgen Sie. Genußvoll zubereitete Speisen werden von liebenswerten Service-Mitarbeitern mit einem Lächeln serviert. Bei besonderen Ereignissen gehen bewährte Professionalisten unterstützend zur Hand.

Denn in unserem Hotel wohnt unser Herz.



Keine Angst, Burghausen liegt nicht am Tegernsee; Sie werden immer einen Sitzplatz bekommen.

Kapazitäten                      Innenplätze       Außenplätze    

Restaurant Bayerische Alm      150                      200

Almwirtsgarten                                                 250

Salettl                                 60